Unsere Hochzeitsdekoration – Was sollten wir beachten?

 

Natürliche Tischdekoration in warmen Farbtönen, geplant von Wedding Day Managerin Julia Leifheit aus München.

 

Kaum ist die Location gefunden, beschäftigen sich viele Paare mit der Frage, wie sie die Dekoration gestalten. Ich habe euch nach euren dringendsten Fragen, rund um die Hochzeitsdekoration gefragt und gebe euch in diesem Blogbeitrag meine dazugehörigen Tipps mit auf den Weg.

 

Welcher Deko-Stil passt zu unserer Location?

Idealerweise beschäftigt ihr euch mit dem gewünschten Stil eurer Hochzeit bereits bevor ihr die Location sucht. Dann könnt ihr nämlich eure Hochzeitslocation auch direkt nach euren entsprechenden Kriterien aussuchen. So tut ihr euch viel viel leichter damit im nächsten Schritt die Dekoration abzustimmen.

Ihr habt bereits eine Location und euch noch keine Gedanken zum Stil der Deko gemacht? Dann möchte ich euch empfehlen euch auf die Location einzulassen und einen Stil zu wählen, der die Gegebenheiten unterstütz und nicht gegen sie ankämpft. Aus einem Märchenschloss wird nur mit sehr viel Aufwand ein Boho-Traum und aus einer rustikalen Holzhütte nicht ohne weiteres eine Location für einen Gala-Abend.

 

 

Finca Hochzeit mit Kerzenschein, vorbereitet von Wedding Day Managerin Julia Leifheit, München

 

Was brauchen wir alles vom Floristen?

Auch hier kommt es auf eure Location, euren ausgewählten Stil und eure Wünsche an. Berücksichtigt auch die Jahreszeit. Wenn eure Hochzeitslocation im Sommer und draußen stattfindet, habt ihr den großen Vorteil, dass bereits viel natürliches Grün und Blumen um euch herum sind und ihr weniger zusätzliche Floristik benötigt.

Klassischerweise werden folgende Wünsche an den Floristen gerichtet:

  • Brautstrauß ggf. + zusätzlichen Wurfstrauß
  • Blumen für die Frisur der Braut
  • Anstecker für den Bräutigam
  • Blumen für die Trauzeugin, die Mamas und evtl. weitere Gäste
  • Anstecker für den Trauzeugen, die Papas und evtl. weitere Gäste
  • Blumen für die Blumenmädchen z.B. Haarkränze + Blumen zum Streuen
  • Dekoration für die Trauung z.B. einen Bogen, Blumen am Gang oder an den Bänken der Kirche, ein Gesteck für den Tisch des Trauredners oder den Altar
  • Dekoration für die Stehtische beim Empfang
  • Tischdekoration für das Dinner

Holt euch gerne Inspirationen auf Pinterest & Co. So könnt ihr eurem Floristen besser zeigen welchen Stil und welche Farben ihr euch wünscht. Bedenkt aber bitte auch, dass es sich dabei meist um gestellte Fotos handelt bei denen oft nur ein Tisch dekoriert wird. Hier möchten die Floristen zeigen was sie können und das Budget spielt keine Rolle. Im echten Leben wird das anders aussehen und die Dekoration dementsprechend ggf. schmaler ausfallen (müssen).

 

 

Tipp: Eine tolle Möglichkeit um Kosten zu sparen und eure Hochzeit nachhaltiger zu gestalten ist die Wahl von saisonalen Blüten, die bestenfalls noch aus der Region kommen.

 

 

Bräutigam Anstecker bei Finca Wedding mit Julia Leifheit Wedding Day Management München

 

Hochzeitsplanerin Julia Leifheit aus München, Wedding Day Management

 

Wo brauchen wir zusätzlich zur Floristik Unterstützung bei der Hochzeitsdekoration?

Meist ist es mit den Blumen nicht getan und ihr wünscht euch auch Kerzen, Tischwäsche & Co. Sprecht mit dem Floristen eurer Wahl ab, was sie euch zusätzlich anbieten können. Meist haben sie ein große Repertoire an Windlichtern, Vasen, Kerzenhaltern usw. Auch Traubögen könnt ihr bei den meisten Floristen direkt ausleihen.

Um Tischwäsche und Geschirr kümmert sich euer Caterer. Wenn ihr hier besondere Wünsche habt, sprecht mit ihm ab, was möglich ist. In der Regel können spezielle Teller, Besteck & Co gegen einen Aufpreis dazu gemietet werden.

Auch die Hochzeitslocations haben oft einen Fundus an Dekorationselementen oder vielleicht sogar fest installierte Lichterketten. Erkundigt euch also direkt bei ihnen, was alles inklusive ist und bestimmt haben sie auch einen entsprechenden Kontakt, wenn eure Wünsche über das vorhandene Equipment hinausgehen.

Wenn ihr euch auch spezielle weitere Elemente wie z.B. besondere Stühle, Lichtinstallationen oder ähnliches wünscht, seid ihr bei einem entsprechenden Fachmann am besten aufgehoben.

 

 

Tipp: Schaut im ersten Schritt, was ihr alles über eure bereits gebuchten Dienstleister beziehen könnt. Je weniger Gewerke in die Hochzeitsplanung involviert sind, desto unkomplizierter sind die Absprachen.

 

 

 

Finca Hochzeit im angesagten Boho Look geplant von Wedding Day Managerin Julia Leifheit, München

 

 

Was können wir bei der unserer Hochzeitsdekoration selbst machen?

Im Grunde kann man sehr viel selbst machen. Die Frage ist ehr, ob ihr das wollt. Denn es ist sowohl bei er Vorbereitung, als auch am Tag eurer Hochzeit selbst mit viel Arbeit verbunden und abgebaut werden muss es dann ja auch noch. Bei einigen Punkten wie z.B. dem Bezug der Blumen werdet ihr auch gar nicht um einen Profi herumkommen, da man als Privatperson nicht mir nichts dir nichts auf den Blumengroßmarkt gehen und dort einkaufen kann. Bedenkt bitte auch, dass es nicht ohne Grund eine Profi auf jedem Gebiet gibt. Denn gerade zum binden eines Brautstraußes gehört weit mehr als nur eine Schnur um ein paar Blumen zu wickeln.

Zum anderen spielt das Timin eine große Rolle. Wenn ihr in einer Location heiratet, die nicht komplett ausgelastet ist, habt ihr ggf. die Möglichkeit bereits am Vortag aufzubauen und zu dekorieren. Bei den meisten bekannten Hochzeitslocations kann aber erst am Morgen der Hochzeit aufgebaut werden, da am Vortag noch eine andere Hochzeit stattgefunden hat. Somit ist das Zeitfenster sehr eng und manchmal sogar für Profis eine Herausforderung.

Um was ihr euch aber ohne großen Aufwand selbst kümmern könnt sind Kleinigkeiten wie z.B. Lampions, Accessoires für die Fotobox, Decken für die Trauung & Co

 

 

Tipp: Bedenkt bitte, wie wenige Stunden euer großer Tag hat und überlegt euch, ob ihr diese Stunden wirklich mit dem Aufbau der Deko verbringen möchtet oder lieber im Kreise eurer Lieblingsmenschen, tanzend, lachend und feiern.

 

 

Feine Papeterie und Tischdekoration für Hochzeiten, ausgewählt von Julia Leifheit, Wedding Day Managerin und Hochzeitsplanerin aus München

Wie kommt alles an Ort und Stelle? Wie viel Zeit müssen wir für Lieferung, Aufbau & Co einplanen?

Genau das ist der Knackpunkt, wenn ihr euch selbst um die Dekoration kümmert. Denn dann müsst ihr euch auch um alles selbst kümmern. Wie lange ihr dafür braucht hängt davon ab, wie aufwändig eure Dekoration ist und mit wie vielen Gästen ihr feiert. Unterschätzt dabei bitte nicht, wie schnell sich Kleinigkeiten summieren. Für das Verteilen der Namensschilder benötige ich bei 80 Gästen locker 45 Minuten. Namensschilder nach Tischen sortieren, prüfen ob die Tische so stehen wie besprochen und jeweils genug Plätze eingedeckt sind, Schilder verteilen, nochmal checken, dass die Ausrichtung stimmt usw. Da geht die Zeit rum wie nix. Und ich mach das regelmäßig, sprich hab eine gewisse Routine.

Wenn ihr mit Profis zusammenarbeitet kümmert sich jeder darum, dass die bei ihm gebuchten Dekorationselemente aufgebaut werden. Geht also bitte auch nicht automatisch davon aus, dass z.B. die Location dafür sorgt, dass z.B. Programmhefte für die Trauung verteilt werden. Es ist gut möglich, dass sie es nach Absprache übernehmen, aber es ist nicht automatisch inkludiert. Knifflig wird es, wenn die Dienstleister voneinander abhängen und z.B. erst eingedeckt werden kann wenn die Platzteller vom externen Anbieter geliefert wurden. Dann ist eine gute Koordination nötig und ein zentraler Ansprechpartner Gold wert. Genau diese Absprachen übernehme ich unter anderem als Wedding Day Manager.

 

Tipp: Klärt im Vorfeld wer sich um den Aufbau, aber auch um den Abbau kümmert.

 

Korrekturen im Detail von Julia Leifheit Wedding Day Management am Hochzeitstag. Deine Begleitung am Hochzeitstag für Hochzeiten in München.

 

Wie können wir die Kosten für die Hochzeitsdekoration abschätzen?

Puh, wie bei allen Posten auf dem Hochzeitsbudgetplan gilt auch hier „alles kann, nichts muss“. Abhängig von euren Wünschen, der Saison und der Größe eurer Hochzeit ist preislich bei der Dekoration alles möglich. Ein paar Punkte, die euch bei der Planung helfen:

  • Wie schon oben gesagt: Wählt saisonale und regionale Blüten und schont somit euren Geldbeutel und die Umwelt.
  • Leiht euch lieber Dekoelemente aus, anstatt sie zu kaufen. Was wollt ihr denn danach mit 100 Teelichthaltern?
  • Fragt eure Dienstleister, was sie euch ggf. zusätzlich anbieten bzw. was ihr über sie beziehen könnt. Weniger Dienstleister = weniger Koordinationsaufwand und in der Regel auch geringere Kosten.
  • Bedenkt bitte, dass es bei vielen Hochzeitselementen einer speziellen Technik bedarf und ein Brautstrauß daher z.B. immer teuer sein wird, als ein normaler Blumenstrauß im Laden. Preise zwischen etwa 80 und 120€ sind vollkommen normal (auch hier spielt es natürlich eine Rolle, was ihr euch vorstellt, ob ihr spezielle Farben und Blüten möchtet, welche Saison es ist und auch wo ihr heiratet)
  • Überlegt auch, ob ihr Dekoelemente im Laufe der Hochzeit wiederverwenden könnt. Kann z.B. die Dekoration von der Trauung auch noch am Abend genutzt werden? Bedenkt dann bitte auch, dass ihr jemanden dafür einplant, der die Dekoration „umzieht“.
  • Ihr findet es viel zuschade, die Blüten nach diesem einen Tag wegzuwerfen? Erkundigt euch welche sozialen Einrichtungen es rund um die Location gibt. Krankenhäuser, Seniorenheime oder auch Frauenhäuser freuen sich über die Blumenspende und holen die Blumen ggf. sogar selbst ab.

 

 

Boho Hochzeit planen mit Julia Leifheit Wedding Day Management München

 

Fazit

Es spielt eine riesige Rolle wann ihr wo heiratet, was die Location bereits hergibt, was ihr euch vorstellt, wie groß ihr heiratet und wie viel Budget ihr bereit seid für die Dekoration auszugeben. Überlegt euch am besten im Vorfeld, wie euer Budget aussieht und welche Vorstellungen ihr habt und lasst euch dann von einem Profi beraten.

Wenn ihr gerade merkt, dass es auch bei eurer Hochzeit echt viel zu koordinieren gibt und ihr noch keine Idee habt, wer sich darum kümmern soll, meldet euch super gerne bei mir.

Ich freue mich auf euch!

Eure Julia

 

Finca Hochzeit, Wedding Table geplant von Wedding Day Managerin Julia Leifheit aus München

 

Die Fotos aus diesem Blogbeitrag sind im Rahmen unseres Styled Shooting FINCATORIAN WEDDING entstanden
Photography: Judith Stoop
Hair & Makeup: Johanna Wild
Coordination: yes Wedding Day Management
Flowers: A Di Amore Floraldesign
Location: Finca Morneta
Stationary: Kartenmacherei
Wedding Dress: White Silhouette Brautmoden
Wedding Cake: Kathis Cakes
Femal Model: Sophia Langner
Male Model: Felix Lasson